• Ursula Liechti

DU HAST SIE IN DER HAND – DEINE ZUKUNFT; DAS SCHICKSAL JEDOCH HAT DICH IN DER HAND!


Es lohnt sich über Folgendes nachzudenken: All die verinnerlichten Glaubenssätze, Einstellungen, Gebote, Verbote, Gewohnheiten, Leitsätze, Prägungen, Erlebnisse, Ereignisse bilden die Ausrichtungen in deinem Leben. Wie ein Kompass, nach dem du sich durch dein Leben bewegst. Alles das sind Informationen, die du gesehen, gehört, erlebt, aufgenommen und verinnerlichst hast. Es hat auch solche Ereignisse gegeben, die dich nicht berührt haben, die dich nicht erschreckt oder positiv beeinflusst haben. Das heisst sie haben keine Spuren hinterlassen haben. Dasjenige, das Spuren hinterlassen hat, ist grösstenteils unbewusst und kann dann auch nur übers Erleben erkannt werden. Genau, weil es unbewusst ist, findet „ES“ immer wieder statt. Was? Du landest immer wieder in den selben Situationen, erhältst stets die gleichen Ergebnisse. Gerade so als wäre der Mechanismus copy paste. OK, wir führen jetzt die Gedanken weiter! Das, was du im Aussen erlebst, also die unterschiedlichen Situationen, sind von mir ausgesehen die Symptome. Um was es wirklich geht, findet in dir statt. Alle diese oben aufgeführten Informationen führen sozusagen ein Eigenleben, eben weil unbewusst. Sie sind die eigentlichen Urheber. Es nützt also wenig, das Aussen zu verändern, oder zu eliminieren – du musst dir auf die Schliche kommen und dein Verhalten verändern, oder diese negativen Informationen eliminieren. Dazu braucht es Mut, ich weiss. Jedoch ist es ein „must“, Ohne deinen Beitrag geschieht gar nichts. Nichts und Niemand kann dir etwas Immaterielles wegnehmen. Fürs Aussortieren bis alleine du zuständig. Wenn du das Schicksal abwenden willst, ist es Zeit zu Erwachen und erkennen was dich abhält deines zu tun. Genau ab dem Moment nimmst du die Zukunft in die Hand, wirst dein eigener Regisseur. Oder du lässt dich weiterhin von deinem Schicksal lenken und leiten. Und, wie immer, es ist nur eine Entscheidung. Pack an und gestalte deine Zukunft, zu spät ist es nie - Mental-Training macht‘s möglich. Ursula Liechti's Mental-Training – steht für den Erfolg (Photo by Dynamic Wang on Unsplash)

24 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen