• Ursula Liechti

HAND AUFS HERZ --- AUF WELCHE STMME HÖRST DU --- IN DIR?


Du kennst das: Ständig redet es in dir! Nein, nein – keine Angst, nicht dass du Stimmen hörst, die nicht sein sollten. Das, was ich meine ist normal. Was ist schon wieder normal? Genau, normal ist, weil es immer so ist!


Die Stimmen sind alte Bekannte, Begleiter. Auf sie ist Verlass, in jeder Situation geben sie den richtigen Input. Richtiger Input? Es ist der antrainierte Wortschatz aufgrund der antrainierten Lebensmuster: Gewohnheit, Glaubenssatz, Prägung, Gebot, Verbot, Lebensleitsätze; einfach all das, was du verinnerlicht hast und was dich zu deinem Charakter geleitet hat. „Ich bin eben so, das ist mein Charakter.“ No, no Darling – in dir steckt viel mehr! Dein Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft!


Kurze Frage: An was glaubst du? Aufgrund deines Glaubens wird der Wortschatz gebildet, was die Quelle deiner inneren Stimmen ist. Höre gut hin, sind die Stimmen unterstützend, zweifelnd, mutig, ängstlich, verunsichernd, vertrauensvoll, hoffnungslos. Höre gut hin! Auf wen, was hörst du? Wie wirst du angeleitet? Und das ist der springende Punkt: Die Anleitung zu deinem Leben. Beginne umzuformulieren, deine inneren Anleitungen zu verändern, damit du Regie führst. Getraue dich, dich selbstbestimmt anzuleiten, damit du den Weg gehen kannst, den du gehen möchtest.

Follow your heart - Wenn du jetzt die Stimme hörst: Ja, Ja schon gut………………………….. Dann ist es höchste Zeit, andere Stimmen zuzulassen und diesen Gehör zu verschaffen. Sie sind bereit gehört zu werden Es ist nur eine Entscheidung, DEINE!


Getraue dich zu verändern! Für den Start braucht es nicht viel: Mental-Training macht‘s möglich.

Ursula Liechti's Mental-Training – steht für den Erfolg!


(Photo by David Holifield on Unsplash)

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen